Nur auf DWSV Webseite suchen:


powered by
Benutzerdefinierte Suche

Web
 
 
 

DWC Shortboard

Der Deutsche Windsurf Cup ist die höchste deutsche Regattaserie im Windsurfen, hier messen sich hier die besten deutschen Windsurfer miteinander. Doch auch internationale Worldcup-Profis fordern unsere Top-Fahrer heraus.
Auch die Rookies haben die Chance, sich mit den Profis zu messen und Erfahrungen zu sammeln.

Der DWC ist eine gute Möglichkeit in den Windsurfsport einzusteigen. Durch Materialbeschränkungen und ein einfaches Reglement ist er in den letzten Jahren sehr einsteigerfreundlich geworden. Hier kann man auch ohne große Sponsorenunterstützung ein wenig Regattaluft schnuppern, denn im Racing ist Serienmaterial vorgeschrieben. Die Stars müssen deshalb mit dem gleichen Material antreten, wie es der Regattaeinsteiger im Windsurfshop kaufen kann.
Auch die Menge des Materials ist limitiert, so dass die Zeiten der "Materialschlacht" der Vergangenheit angehören. 

Wer im DWC nach vorne fährt, hat die erste und schwierigste Stufe zum Windsurfprofi bereits mit Bravour genommen.
Denn der DWC stellt das Sprungbrett zum Worldcup dar. Mit guten Ergebnissen aus dem DWC hat man die Grundlage für eine Sponsorunterstützung im Worldcup gelegt. Auch Surfidole wie Bernd Flessner, Bernd Hiss, Andrea Hoeppner oder sogar Björn Dunkerbeck sind einen langen Weg gegangen, bevor sie an der Spitze waren.

Doch DWC bedeutet nicht nur Regatta und Wettkampfstress! Neben dem Surfen steht natürlich in erster Linie der Spaß im Vordergrund. Häufig ist der DWC dabei in große Funsport-Festivals eingebettet und auf "After-Race-Parties" läßt man noch am Strand die Rennen und Manöver des Tages Revue passieren.

Bei allen Events steht den Teilnehmern ein Fahrerlager zur Verfügung. Hier stehen die Cupper mit ihren Fahrzeugen, kochen, feiern und schlafen. Das Fahrerlager ist ein Ort des Zusammentreffens der Windsurfer. Hier entwickeln sich Freundschaften, die häufig über den Sport hinaus gehen. Taktik, neue Manöver und Material sind dabei nicht die einzigen Themen. Ebenso wichtig sind Flirten und die neuesten Party-Infos.

Da auch ausländische Fahrer startberechtigt sind und viele der deutschen Teilnehmer über internationale Erfahrungen verfügen, entsteht beim DWC eine einmalig offene, internationale Atmosphäre, in der nicht nur die Rookies jede Menge Erfahrung sammeln können. Die Attraktivität der Serie lockt von Jahr zu Jahr mehr Profis aus dem Ausland zu den Veranstaltungen, so dass das Niveau zunehmend mit dem Worldcup zu vergleichen ist.

Die Agentur "Choppy Water Eventmanagement GmbH" ist für die Berichterstattung, Organisation der Events und Vermarktung zuständig. Unter http://www.windsurfcup.de/ sind weitere Wichtige Informationen um den DWC veröffentlicht, z.B. Reglement, Anmeldung zu den Regatten, Regattaberichte......