Nur auf DWSV Webseite suchen:


powered by
Benutzerdefinierte Suche

Web
 
 
 

BIC Techno 293 News

Liebe Techno293 Surfer und Interessierte,

alles wesentliche über die Jugendklasse findet ihr ab sofort unter der eigenen Homepage

http://www.techno293.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[03.02.2016] Die Klasse Bic Techno 293 Plus ist auf dem Weg sich international zu etablieren. Um diesen Trend aufzugreifen wird die DWSV ab 2016 diese Klasse in die Techno Rangliste aufnehmen. Für den Anschub wird es eine 1:1 Materialaktion für DSV-Vereine geben. Das Board ist identisch, es kann optional eine größere Finne und größeres Segel verwendet werden.

 

 

Konditionen des Techno 293 plus 1:1 Förderprogramm mit freundlicher Unterstützung der Choppy Water GmbH:

Beim Kauf vom einem T293+ Upgrade Set (Segel u. Finne zum Listenpreis) gibt es ein weiteres Set kostenlos leihweise für 2016. Die Aktion ist limitiert auf 10 geförderte Sets (max. 2 Sets/DSV-Verein = 20 Sets gesamt) - Ende 2016 können die geförderten Sets zu günstigen Konditionen, vorrangig von DSV-Vereinen, erworben werden.

Kurzfrist Ziel: Aufbau lokale Techno 293 plus Trainingsgruppen und eine deutschlandweite Techno 293 plus Flotte.
Langfrist Ziel: 2017 mehr als 50 Surfer bei der gemeinsamen Jugend- und Jüngsten-DM in Travemünde.

 

Kontakt: Michael Götzke (michael at goetzke-web.de)

 


29.04.2015 Bericht: Gemeinsames Vorbereitungstraining der Bic Techno 293 Windsurfer aus Bayern und Berlin in Hyères, Südfrankreich


Nach einer langen Winterpause trafen sich nach Ostern in der Woche vom Montag, den 6. April bis Samstag den 11. April, die Bic Techno Gruppe 293 vom RSCC Chiemsee mit Trainer Tim Poggemann und die Trainingsgruppe vom Windsurfing Verein Berlin mit ihrem Trainer Sven Messow zu einem gemeinsamen Trainingslager in Almanarre bei Hyères, Südfrankreich.

Die Bedingungen dort  waren erstklassig, von starkem Mistral bis zu leichtem, böigen Ostwind (ideal für Taktiktraining), das ganze bei strahlenden Sonnenschein und angenehmen Temperaturen, war alles geboten um sich perfekt auf die kommende Saison vorzubereiten.
Zusammen mit zwei Trainingsgruppen war es möglich, nach unterschiedlichem Niveau und Könnensstufen die Gruppen zu splitten oder auch zusammen eine Trainingsregatta durchzuführen, die durch die hohe Teilnehmerzahl auch den Ehrgeiz deutlich steigerte.
Auch die Verbesserungen bei Starkwind und der Powerhalsen waren sehr erfolgreich und aufgescheuerte Hände und Muskelkater am letzten Trainingstag bestätigen den Einsatz der Windsurfer. 
Höhepunkt für dieses Jahr sind für beide Gruppen zu einem die Deutsche Meisterschaft in Warnemünde im Juli sowie die Europameisterschaft in Lettland Ende Juli/Anfang August. 
Bis zu diesen großen Events wird auf den heimischen Gewässern am Chiemsee und am Wannsee so viel wie möglich trainiert und ein weiteres großes Trainingslager wird nach Pfingsten, in Surendorf an der Ostsee, ebenfalls ein hervorragendes Trainingsrevier, stattfinden.